abnehmen mit der5-elemente ernährung

tcm-5-elemente.com
Lebensmittel wirken wie Heilkräuter auf Körper und Geist, nur wesentlich sanfter.

Sie sind ein wunderbar einfaches Mittel, um sich täglich etwas Gutes zu tun. Aus Sicht der TCM betrachtet man Ernährung als Medizin. Weil diese Medizin so einfach wirkt, lässt sie sich erfolgreich zum Abnehmen einsetzen. Das Prinzip: Erkennen des Konstitutionstyp und wählen der richtigen Lebensmittel dafür. Was dem einen Menschen gut tut, kann dem anderen Bauchschmerzen bereiten. Es gibt kein Essen, das für alle Menschen gleich gut geeignet ist.

Ein hitziger, sehr aktiver Typ wird nach Ripperl mit Knoblauch, Bratkartoffeln und Rotwein (alles Speisen und Getränke, die thermisch heiß wirken) noch hitziger und vielleicht gereizt werden. Für diesen Menschen wären Rohkost mit Joghurt und Mineralwasser ein kühlender Ausgleich und solche Menschen sind mit einer „klassischen Diät“ nach westlicher Sicht erfolgreich.

Ein Mensch, bei dem die Kälte im Vordergrund steht, z.B. jemand, der immer müde und antriebslos ist, ständig kalte Hände und Füße hat, mit Blähungen und Verdauungsstörungen kämpft, der wird bei einer Diät mit viel Rohkost und Milchprodukten sein Ungleichgewicht verstärken und kaum abnehmen.

Die TCM-Lehre sagt: Kennt man den eigenen Konstitutionstyp, kann man essen, was man will - vorausgesetzt, es sind die richtigen Lebensmittel.

Bei Menschen mit chronischen Gewichtsproblemen und langer Diäterfahrung hat sich diese fundierte Methode, den Stoffwechsel anzukurbeln, bewährt. Der ganzheitliche Ansatz der TCM hilft, durch die richtige – weil typgerechte – Ernährung Übergewicht wieder loszuwerden und das neue Wohlfühlgewicht auf Dauer beizubehalten. Ganzheitlich heißt aber auch, dem Körper Bewegung zukommen zu lassen und eventuelle psychische Ursachen für das Übergewicht aufzuarbeiten.

Viele Richtlinien sind genau das Gegenteil von dem, was seit Jahren als gesunde Ernährung „gepredigt“ wird.


Wo es „westlich“ gesehen vorwiegend um Kalorien zählen geht, sucht die TCM vielmehr nach den Ursachen für Übergewicht und setzt an der Basis an.


Bild: pixelio.de, Gänseblümchen